Mittelalterliches

  Home Aus der Geschichte Mittelalterliches
von 1100-1200 1200-1300 1300-1400 1400-1500 1500-1600 nach 1600

Bützow im Internet

 

Eine Auswahl von Daten und Fakten der mecklenburgische Kirchengeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Schweriner Diözesangeschichte vom Beginn der eigentlichen Missionstätigkeit bis zum Westfälischen Frieden 1648.

Quelle: Josef Träger; Die Bischöfe des Mittelalterlichen Bistums Schwerin

Klicken Sie in den Zahlenstrahl um Informationen zu erhalten!

Bitte wählen!

Der besseren Übersicht wegen wurde der Zeitrahmen auf Jahrhunderte untersetzt

von den Anfängen bis ins Jahr 1100

1000 Zeitweise oberflächliche Bekehrung der westslawischen Stämme zum Christentum. Gelegentliche Nennung der "Mecklenburg" als Bischofsresidenz.
ca.1050 Benediktinerkloster in Ratzeburg.
um l062 Teilung des Bistums Aldenburg im Zusammenhang mit dem Patriarchatsplan des Erzbischofs Adalbert des Großen von Hamburg (1042-1072) : Aldenburg (Oldenburg, später nach Lübeck verlegt), Ratzeburg und Mecklenburg w erden Bischofssitze.
vor.1066 Bischof Johannes I. Scotus missioniert in Mecklenburg. Erste Missionsepoche, auch erste Klostergründungen. - Petruskapelle in Mecklenburg (?)
1066 Slawenaufstand. Bischof Johannes I. Scotus erlangt das Martyrium, ebenso König Gottschalk und andere, "Priester und Laien". - Abt Ansverus von Ratzeburg und seine Gefährten werden gesteinigt.


2000.jpg (14616 Byte)